Laufende Zeile: + + + Die nächste X-media Ausgabe erscheint am 16. Juli 2018 + + + Zusätzliches Thema: Hochqualitativer Foto-Digitaldruck + + + Anzeigen- und Redaktionsschluss ist am 2. Juli 2018 + + +

Aktuelle Ausgabe
Ausgaben Archiv
Kontakt
Erscheinungstermine
Mediadaten
Geschäftsbedingungen
Vertriebsdaten
Abonnement
Umfrage
Medienpartner
Impressum
BOX ...for sale
Aktuelle-News / HOME
Der Termin steht fest: Xfair, die Dritte, 8. bis 10. Oktober 2019 Marx Halle in Wien internationaler Branchen-Treffpunkt
Damit Sie auch zwischendurch immer bestens informiert sind... Wichtiges, Aktuelles und Hintergründiges auf www.x-media.at
X-media 2-2018 ---- 68 Seiten Technologie und Anwendungen
TV TecStyle Visions 2018: Europas Leitmesse für Textilveredlung und Promotion feiert großes Jubiläum
Neue Erscheinungstermine für X-media Frühjahrsausgaben
News-Archiv







x-media

Der Termin steht fest: Xfair, die Dritte, 8. bis 10. Oktober 2019 Marx Halle in Wien internationaler Branchen-Treffpunkt
.
Es ist entschieden: Bei einer Umfrage unter den Austellern der Xfair über den Wunsch-Termin für die Xfair 2019 hat sich ganz klar der Oktober durchgesetzt. Somit haben die Veranstalter mittlerweile auch den bereits reservierten Termin in der Marx Halle in Wien 3., den Dienstag, 8. Oktober, bis Donnerstag, 10. Oktober 2019, bestätigt. Damit bleibt die Xfair bei ihrem ursprünglich geplanten Zweijahresrhythmus. Ein von einigen Ausstellern gewünschter jährlicher Termin im April 2018 ließ sich leider nicht verwirklichen.

Druck+Form, Viscom, Photokina: Aussteller wollen internationalen Herbst-Event

Und warum jetzt der Wechsel in den Herbst? Schon als wir 2014 mit unseren Vorbereitungen für die erste Xfair 2015 begannen, meinte eine Reihe von Ausstellern, dass ihnen eigentlich ein Herbsttermin für einen professionellen Messeevent viel lieber wäre. Aber damals war der September und Oktober auch noch vollgepackt mit einschlägigen Messeterminen. Eine Situation, die sich aufgrund der jüngsten Entwicklungen bei den großen Branchenmessen jetzt aber geändert hat. Die Viscom, jährlich alternierend in Frankfurt und Düsseldorf, üblicherweise Ende Oktober/Anfang November, wird zukünftig parallel zur PSI Anfang Jänner nur mehr in Düsseldorf stattfinden. Eine Druck + Form jeweils Anfang Oktober als einzige deutsche Druckfachmesse in Sinsheim, wird von den Veranstaltern nicht mehr durchgeführt. Und auch die Photokina, die sich zuletzt immer weiter in Richtung Digitaldruck entwickelt hat, wird zukünftig nicht mehr im Herbst, sondern jährlich bereits im Mai stattfinden.

Xfair 2019 als Branchentreffpunkt für Zentraleuropa und den Donauraum

Die Verschiebung wichtiger Branchenmessen in das Frühjahr hat aber auch noch einen anderen Effekt ausgelöst. Speziell im zentraleuropäischen oder dem Donau-Raum fehlt ein wirklich internationaler Messe- und Kongressevent. Und viele der internationalen Hersteller, die bisher nur mit ihren lokalen Händlern auf der Xfair vertreten waren, planen 2019 sich auch direkt zu präsentieren.
Die Veranstalter haben jedenfalls bereits mit den führenden Branchenverbänden Kontakt aufgenommen um die Xfair 2019 noch mehr zu einem internationalen Branchentreffpunkt zu machen. Angedacht sind Länder-Sonderschauen und -Präsentationen. In einer zunehmend globalen und vernetzten Welt sollten trotz aller Konkurrenzängste grenzübergreifende Kooperationen auch im Druck-Bereich möglich sein.
In Partnetschaft mit den Fachmedien der Nachbarländer wird bereits jetzt an Leserreisen mit einem zusätzlichen Besuchsprogramm bei österreichischen Branchenuntenehmen gearbeitet.
…Im Übrigen ist Wien selbst auch im Herbst immer eine Reise wert.

Technologie und Anwendungen vom klassischen Druck bis zu digitalen Spezialanwendungen

Jedenfalls wird sich am erfolgreichen Grundkonzept der Xfair auch zum Herbsttermin 2019 nichts ändern: So wird die Xfair auch im kommenden Jahr wieder einen technologischen Bogen vom klassischen Druck bis digitalen Spezialanwendungen spannen. Schwerpunkt der 2019-Veranstaltung wird natürlich wieder der Digitaldruckbereich sein – angefangen vom Produktionsdruck bis zu Großformat-Anwendungen, etwa für Werbe-Anwendungen. Ein Technologie-Schwerpunkt wird 2019 der digitale Textildruck sein. Natürlich dürfen auch die Bereiche Bedruckstoffe und Substrate sowie die End- und Weiterverarbeitung mit Veredelung und die derzeit besonders gefragten Laseranwendungen nicht fehlen.
Ein weiterer Schwerpunkt für 2019 wird, wie vielfach gewünscht, ein erweiterter Bereich Signage, Werbemittelproduktion und Outdoor-Media sein, sei es klassisch hergestellt oder rein digital.
Auf einer eigenen Bühne werden auch wieder die CEE Wrap-Masters abgehalten werden.
Ebenfalls wieder Teil der Xfair 2019 eine eigene Printers Lounge, in der sich Druckdienstleiter und besonders Spezial-Anbieter präsentieren können. Natürlich werden sich dort auch wieder Institutionen und Verbände präsentieren können. Und auch eine klassische Print- und Buchbinder-Werkstatt wird wieder eingerichtet werden in der live auf historischen Gerätschaften produziert wird.

Werbetechnik, Imaging und Fototechnik als weiterer Themenbereich

Noch ein zusätzliches Thema auf der Xfair hat sich, nicht zuletzt auch durch die Verlegung der Photokina in den Mai, ergeben: Imaging – Fotografie, Foto- und Studiotechnik, Bildbearbeitung, Datenhandling...
Die Digitalisierung der Fotografie hat für Fotografen eine ganze Reihe von neuen Möglichkeiten geschaffen. Viele haben bereits professionelle Drucksysteme angeschafft und bieten eine Reihe von Druckdienstleistungen – vom perfektem Posterdruck bis zu individualisierten Geschenkartikeln. Nicht verwunderlich, dass eine Vielzahl von Fotodienstleistern auf den Xfairs der vergangenen Jahre als Besucher anzutreffen waren. Und von vielen sind wir auch angesprochen worden, ob wir nicht mehr für diesen Bereich auf der Xfair tun könnten. Das tun wir hiermit, unter dem Arbeitstitel Vienna Photodays!!!
Unterstützung für den Bereich Imaging und Fotografie bekommt die Xfair jedenfalls bereits von der Österreichischen Photographischen Gesellschaft mit Prof. Dr. Werner Sobotka. Auf der Xfair wird also eine Sonderfläche für diesen Bereich eingerichtet werden und die einschlägigen Zulieferfirmen sind eingeladen, sich und ihre Produkte dort zu präsentieren. Auch ein eigenes Rahmenprogramm wird dazu ausgearbietet werden.

Das Xfair-Highlight 2019: Die packX für den Verpackungsbereich

Ein besonderes Highlight der Xfair 2019 wird im kommenden Jahr aber der gesamte Verpackungsbereich sein. Auf Initiative der beiden österreichischen Verpackungszeitschriften Kompack und Pack & Log wird, wie bereits 2018 geplant, unter dem Namen packX erstmals seit Jahren wieder ein eigener Verpackungsevent in Österreich stattfinden.
Schon bei der heurigen Xfair waren ja einige Aussteller aus dem Verpackungsbereich vertreten – 2019 wird es für den Bereich Verpackung aber eine komplett eigenständige Infrastruktur geben. So ist für die packX in der Marx-Halle auch ein eigener Bereich reserviert.
Harald Eckert, Chefredakteur des Kompack-Magazins und einer der packX-Promotoren: „Die Xfair ist für uns ein ideales Umfeld, der gesamten Verpackungsbranche in Österreich, aber auch den Nachbarländern, wieder eine professionelle Fachveranstaltung anzubieten. Wir arbeiten derzeit auch bereits an einem speziellen Rahmenprogramm – etwa mit der feierlichen Vergabe der international renommierten Green Packaging Star Awards.“
Gernot Rath, Chefredakteur des Magazins Pack & Log, hat klare Vorstellungen zu den Themen einer packX. „Die reichen vom Bereich Vorstufe und Design aus dem bestehenden Xfair-Inhalt heraus bis zu Automation/ Roboting und Versandlogistik. Quasi eine Verpackungsstraße, in der die gesamte Prozesskette abgebildet wird.“ Wobei sein Partner bei Pack & Log, Manfred Meixner, die packX ganz besonders „als Plattform für die gesamte Verpackungsbranche und deren Auftraggeber und Kunden“ sieht. So sind auch die Verpackungshersteller selbst als Aussteller angesprochen…

Umfangreiches Rahmenprogramm ...Und natürlich wird wieder gefeiert

Aber bei der Xfair im Jahr 2019 geht es nicht nur um Präsentation von Technologie auf den Messeständen. Es geht auch um die Vermittlung von Knowhow – und von neuer Ideen für interessante Anwendungen. Neben den Tages-Keynotes werden die Themen aber mehr in Form von Workshops und Fachseminaren abgehandelt. Das genaue Programm wird gerade ausgearbeitet. Eines ist aber bereits fix: Prof. Dr. Klaus Thaler von der Druck- und Medienhochschule in Stuttgart hat zugesagt, speziell für die Besucher der Xfair ein besonderes Programm zusammenzustellen. Mehr dazu in der Folge auf www.Xfair.at.
Auch im packX-Bereich werden in der Packaging Lounge die wesentlichen Branchenthemen abgehandelt. Desgleichen gibt es auch im Foto/Imagaging-Bereich der Xfair einen eigenen Speakers Corner.
Natürlich soll auch 2019 die Xfair wieder zu einem echten gesellschaftlichen Ereignis werden. Lounges und Plazas laden wie auch bei den beiden ersten Xfairs zum Treffen und Networken ein – bei Gratis-Kaffee, Kuchen, Snacks und Erfrischungsgetränken. Außerdem sind auch die Aussteller auf ihren Ständen eingeladen, sich gastfreundlich um Interessenten und Kunden zu kümmern.
Und traditionell am zweiten Messeabend, am Mittwoch, 9. Oktober, laden die Veranstalter und ausgewählte Sponsoren zu einem echten Fest für Print – mit Liveband, coolen Drinks und kulinarischen Köstlichkeiten...

Auch 2019: Gratiseintritt für Besucher bei Online-Registrierung

Jedenfalls wird auch 2019, wie bei den letzten beiden Xfairs, für vorregistrierte Besucher all das gratis sein. Der Besucher-Registrierungsbutton auf www.Xfair.at ist mit Jahreswechsel freigeschalten. Dort gibt es auch laufend aktualisierte Infos zu den Vortragsthemen und dem Rahmenprogramm.

Für Fragen haben oder weitere Informationen stehen die Xfair-Organisatoren jederzeit zur Verfügung:
- Rudolf Messer, Veranstaltungsleitung, info@xfair.at, messer@x-media.at, 0043/699/11655760
- Sandra Messer, Administration, info@xfair.at, sandra.messer@gmx.at, 0043/699/17163897
- Klaus Vogl, Technische Leitung, klaus.vogl@xfair.at, 043/664/3908263
Organisationsbüro der Xfair bei der MacksMedia GmbH., A-4893 Zell am Moos, Oberschwand 15, Mail: info@xfair.at, Tel.: 0043/6234/7161, 0043/699/11655760, Fax: 0043/6214/7162


Der heiße Draht zu X-media:

Verleger, Chefredakteur: Rudolf K. Messer (0043/ 699/ 116 55 760, messer@x-media.at)

Versand, Administration: Sandra Messer (0043/ 699/ 17163897, office@x-media.at)

Anzeigenkontakt: Klaus Vogl (0043/ 664/ 3908263, vogl@x-media.at)