Die aktuelle Ausgabe
 PDF zum Downloaden
 Zum interaktiven E-Paper
 Das X-media Heftarchiv
Kontakt
Erscheinungstermine
Mediadaten
Geschäftsbedingungen
Vertriebsdaten
Abonnement
Umfrage
Medienpartner
Impressum

Alle Helfer im Corona-Einsatz

Fachzeitschriften und Online-Plattformen als Messeersatz

Bücher lesen zum länger leben

Selbstbesinnung

Gefriertruhen

Natürlich der Corona-Virus

Bussi, Bussi...

Momentan Messeveranstalter sein

Aktien

Gobale Monopole

America first...


Letztes Update am 16.3.

BOX ...for sale





x-media


Andritz-Großauftrag in Uruquay für Eukalyptus-Zellstoffwerk

Die steirische Andritz AG hat einen Großauftrag an Land gezogen: Für den finnischen Papierkonzern UPM wird in Uruguay ein neues Zellstoffwerk errichtet um in Großplantagen hergestelltes Eukalyptusholz intensiv zu verarbeiten.

Der Auftrag ist insofern heikel, da der intensive Eukalyptusanbau weltweit kontrovers diskutiert wird. Neben sozialen und gesellschaftspolitischen Problemen, die mit der Plantagenwirtschaft oft einhergehen, werden Eukalypten bei dieser Bewirtschaftungsform vor allem katastrophale Folgen für die Umwelt zugeschrieben.
Die neue Fabrik soll in der Nähe der am Rio Negro gelegenen Stadt Paso de los Toros in Zentral-Uruguay entstehen, die Inbetriebnahme ist für das zweite Halbjahr 2022 geplant. Das Werk für Eukalyptuszellstoff soll auf eine Jahresproduktionskapazität von 2,1 Millionen Tonnen kommen.

Eucalyptus hat besonders dicke Zellwände. Das Papier daraus soll besonders steif und dimensionsstabil sein, eine gute Blattformation sowie eine homogene Oberfläche und ein hohes Volumen besitzen.

Andritz liefert sämtliche Produktions- und Stromerzeugungsanlagen sowie die Chemikalienrückgewinnungstechnologien für das Werk. Die Ausrüstungen würden großteils in Finnland gefertigt und hätten daher eine deutlich positive Auswirkung auf die Beschäftigung des dortigen Personals, so der Konzern mit Sitz in Graz. Andritz hatte bereits 2007 für UPM in Uruguay eine komplette Zellstofffabrik gebaut.

Lesen Sie mehr über das Andritz/UPM Projekt, aber auch über die Problematik des großflächigen Eukalyptusanbaus in der kommenden Magazin-Ausgabe von X-media.

< zurück
x-media

Der heiße Draht zu X-media:

Verleger, Chefredakteur: Rudolf K. Messer (0043/ 699/ 116 55 760, messer@x-media.at)

Versand, Administration: Sandra Messer (0043/ 699/ 17163897, office@x-media.at)

Anzeigenkontakt: Klaus Vogl (0043/ 664/ 3908263, vogl@x-media.at)