Die aktuelle Ausgabe
 PDF zum Downloaden
 Zum interaktiven E-Paper
 Das X-media Heftarchiv
Kontakt
Erscheinungstermine
Mediadaten
Geschäftsbedingungen
Vertriebsdaten
Abonnement
Umfrage
Medienpartner
Impressum

Alle Helfer im Corona-Einsatz

Fachzeitschriften und Online-Plattformen als Messeersatz

Bücher lesen zum länger leben

Selbstbesinnung

Gefriertruhen

Natürlich der Corona-Virus

Bussi, Bussi...

Momentan Messeveranstalter sein

Aktien

Gobale Monopole

America first...


Letztes Update am 16.3.

BOX ...for sale





x-media
x-media

Konica Minolta setzt weiter auf die Tonertechnologie
Konica Minolta setzte weiter auf den Toner-Druck. Mit einer neuen Accuriopress C14000 und der Accuriopress C12000 hat Konica Minolta eine neue Maschinenreihe für den Einsatz im hochvolumigen Tonerdruck vorgestellt.
Während die Accuriopress C14000 medienunabhängig bis zu 140 A4-Seiten (oder 80 A3-Seiten) pro Minute bedruckt und damit laut Hersteller gut 40 Prozent schneller ist als andere Systeme von Konica Minolta, schafft es die neue C12000 auf 120 A4-Seiten pro Minute.
Wie der Hersteller erklärt, schließt die neue Bogenmaschinen-Reihe die Lücke zwischen der 3000-B2-Bogen-schnellen UV-Inkjetdruckmaschine Accuriojet KM-1 und der Accuriopress-C6100-Serie für mittlere Produktionsvolumina. „Mit dem Accuriopress C14000 steigt Konica Minolta in ein neues Volumensegment ein“, erläutert Cord Hashemian, Product Manager Production Printing Cluster West bei Konica Minolta.
Neben der Geschwindigkeit von 140 bzw. 120 A4-Seiten pro Minute, sollen sich die neuen Bogendrucksysteme auch durch ihre Druckqualität auszeichnen: Beide besitzen laut Hersteller eine Auflösung von 3.600 x 2.400 dpi bei 8 Bit Farbtiefe sowie die Möglichkeit, von 52- bis 450 g/m²-schwere Medien zu bedrucken, sowie Briefumschläge und auch texturierte Substrate. Der neu entwickelte Toner mit seinen noch kleineren Partikeln liefert laut Hersteller ein matteres Finish und sei weniger anfällig für statische Aufladungen, was nicht nur den Druck auf texturierten Oberflächen, sondern auch die Weiterverarbeitung der Druckprodukte erleichtern soll. Für die dauerhafte Qualitäts-, Farbkonsistenz- und Registerkontrolle und -Justierung sind die neuen Bogendruckmaschinen mit m Inline-Qualitätskontrollsystem IQ 501 Intelligent Quality Care” ausgestattet, das mit erweiterten Optionen für eine automatische Bogenkorrektur auch die höhere Geschwindigkeit der neuen Systeme unterstützt. Ein Medien-Sensor, der laut Konica Minolta standardmäßig inkludiert ist, soll automatisch die Substrate erkennen (Grammatur, Oberfläche, Stärke) und die Einrichtezeit für den Bediener sowie Makulatur reduzieren.
Durch die Möglichkeit zum Duplex-Druck von Bannern bis zu 900 mm bzw. zum Simplex- Bannerdruck bis 1300 mm Länge, sollen Druckdienstleister neue Produkte anbieten und produzieren können, wie unter anderem achtseitige Klappbroschüren und Buchumschläge. Mit optional bis zu neun Papierkassetten mit maximal 14.000 Bogen könne eine unterbrechungsfreie Produktion gewährleistet werden. Die Accuriopress-C14000-Serie ist laut Hersteller auf eine monatliche Druckleistung von 2,5 Mio. A4-Bogen ausgelegt und bietet die doppelte Tonerkapazität früherer Modelle.
Hinsichtlich der Weiterverarbeitung werden, so Konica Minolta, verschiedene Optionen angeboten, unter anderem der variable TU-510-Trimmer, ein vierschneidiger Inline-Trimmer,ein Rill-Automat sowie eine Perforationsmodul, die etwa die Produktion von randlos bedruckter Bannern, Booklets, Direct Mails oder Visitenkarten ermöglichen und vereinfachen sollen. Der Stapelablage LS-507 soll zudem die hohen Druck-Geschwindigkeiten unterstützen. Angesteuert werden können die neuen Systeme vom herstellereigenen Druckcontroller sowie von EFI- Fiery-sowie Creo-Controllern.
Die neue Reihe soll ab Februar 2020 in Europa erhältlich sein .

< zurück

Der heiße Draht zu X-media:

Verleger, Chefredakteur: Rudolf K. Messer (0043/ 699/ 116 55 760, messer@x-media.at)

Versand, Administration: Sandra Messer (0043/ 699/ 17163897, office@x-media.at)

Anzeigenkontakt: Klaus Vogl (0043/ 664/ 3908263, vogl@x-media.at)