+ + + + + + + + + + + + + + + die nächste X-media-Ausgabe erscheint am 26. November + + + Das große Winterheft zur Viscom Düsseldorf und Expo 4.0 in Stuttgart + + + Redaktions- und Anzeigenschluss am 12. November + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + +
Aktuelle Ausgabe
Ausgaben Archiv
Kontakt
Erscheinungstermine
Mediadaten
Geschäftsbedingungen
Vertriebsdaten
Abonnement
Umfrage
Medienpartner
Impressum
BOX ...for sale
Aktuelle-News / HOME
Vor Megafusion in der Druckerbranche: Xerox will HP übernehmen Kaufpreis 32 Milliarden Dollar …und Carl Ican soll die Fäden ziehen
Insolvente kb offset in Regau: Komplette Druckerei wird versteigert
Übernahme: Samson Druck kauft Kärntner Druckerei Theiss Arbeitsplätze und Name bleiben erhalten, Produktion läuft weiter
The Show goes an... Xfair reloaded: Überarbeitetes Konzept und zusätzlicher Partner für 2021er Event vom 12. bis 14. Oktober
Print.Produce.Promote: EXPO 4.0 als Plattform für visuelle und haptische Kommunikation stellt Besuchernutzen in den Fokus
News-Archiv







x-media

The Show goes an... Xfair reloaded: Überarbeitetes Konzept und zusätzlicher Partner für 2021er Event vom 12. bis 14. Oktober
.
Mit einem insgesamt doch positiven Ergebnis ging am 10. Oktober die bereits dritte Ausgabe der Xfair, des internationalen Cross-Production-Event für Druck, Digitaldruck, Werbetechnik und Verpackungsproduktion zu Ende. In der 8.000 qm großen Marx-Halle in Wien zeigten 160 ausstellende Unternehmen ihre Exponate, neueste Technologien und spannende Anwendungen.
Besonders angetan waren die Austeller von der Qualität der Fachbesucher – wenn auch die Menge zu wünschen übrig ließ. Was anderseits den sich präsentierenden Firmen die nötige Zeit ließ, sich mit potentiellen Kunden intensiv über die Angebote auszutauschen. Entsprechende positive Kontakte und Geschäftsabschlüsse waren das Ergebnis.
So bestätigten die meisten Aussteller zu Messeende denn auch ihr volles Kommitment zu einer Weiterführung der Xfair und das Angebot, sich zukünftig selbst auch verstärkt in die Weiterentwicklung des Events einzubringen. Von einigen Unternehmern – etwa Roman Mattes von Alphaset – gab es auch heftige Kritik an einigen Nichtausstellern, die die Lounges und Meeting-Zonen der Xfair heftig für die Akquisition und Kundenbetreuung nutzten, aber selbst nicht bereit waren etwas zum Gelingen einer Xfair beizutragen. Veranstaltungsleiter Messer: „Das ist tatsächlich nur schwer nachvollziehbar. Auf der einen Seite nach außen den Eindruck eines Big Players vermitteln zu wollen und dann reicht das Werbebudget gerade für einen Schultisch im Pausengang…“
Das ist wohl auch einer der Gründe, warum im Vorfeld des Events mit einer Gerüchtekampagne Stimmung gegen die Xfair gemacht wurde und zu fragwürdigen Absprachen führte. Und in einem Fall sogar einem teilnahmewilligen Händler die Unterstützung versagt worden ist…
Jedenfalls wollen die Organisatoren der Xfair ihr Projekt weiterführen aber denn doch an die aktuelle Branchensituation anpassen. So werden alle Aussteller und Interessenten noch heuer zu einem Workshop über die zukünftige Ausrichtung einer Xfair eingeladen. Und auch organisatorisch wird angepasst werden. Messer: „Mit dem Wachsen des Events sind wir als kleiner Fachverlag eindeutig an die Grenzen des für uns Machbaren gestoßen“. So haben sich bereits einige potentielle Partner als Unterstützer angetragen. Selbst Herwig Ursin, Betreiber der Marx Halle, hat seine Mitwirkung angeboten.
Somit steht also einer Fortführung eines professionellen Messevents für gedruckte und visuelle Kommunikation im Jahr 2021 nichts im Wege. So ist denn auch die Marx Halle vom 12. bis 14. Oktober für eine Xfair reloaded reserviert.

Der heiße Draht zu X-media:

Verleger, Chefredakteur: Rudolf K. Messer (0043/ 699/ 116 55 760, messer@x-media.at)

Versand, Administration: Sandra Messer (0043/ 699/ 17163897, office@x-media.at)

Anzeigenkontakt: Klaus Vogl (0043/ 664/ 3908263, vogl@x-media.at)